Terroir

Ornellaia liegt halb verborgen am Fuß der Hügel bei Bolgheri, nur wenige Kilometer von der Mittelmeerküste entfernt. Während der Sommermonate streicht die frische Meeresbrise sanft über die Weinberge und nahen Olivenhaine, im Winter schützen die Hügel vor den kalten Nordwinden. Ornellaias Philosophie zufolge sollte ein Wein der authentische Ausdruck seines Ursprungs-Terroirs sein und hier schaffen das Küstenklima sowie die vielfältigen Eigenschaften des Bodens – marinen, alluvialen und vulkanischen Ursprungs – und des Weinguts ein einzigartiges Ambiente, in dem sich die roten ebenso wie die weißen Rebsorten optimal entfalten können. In diese unverfälschte Landschaft betten sich die zahlreichen Weinparzellen wie Steine eines großen Mosaiks ein und vereinen sich an diesem außergewöhnlichen Ort zu einem Gesamtbild von unvergleichlicher Schönheit, Komplexität und Eleganz. Verantwortungsbewusstsein, Kompetenz und Entschlossenheit spielen eine wichtige Rolle für die Qualität und die Reputation von Ornellaia, aber auch das Weingut selbst bleibt eine konstante Quelle der Inspiration und bringt immer neue, exklusive Möglichkeiten hervor, seine Großzügigkeit zum Ausdruck zu bringen.

  • TIEFER, SCHLAMMIGER LEHMBODEN
  • TIEFER, KALKHALTIGER SKELETTBODEN
  • TIEFER, LEHMBODEN MIT SKELETTANTEILEN
  • FLACHER, KALKHALTIGER SKELETTBODEN
  • TIEFER, LEHMHALTIGER MISCHBODEN
  • SANDIGER, LEHMHALTIGER SKELETTBODEN, TIEF
  • SANDIGER LEHMBODEN, TIEF
  • ROTER SAND AUS DEM PLEISTOZÄN
  • SKELETT- UND KALKSAND
  • SCHLAMMIGE LEHMBÖDEN AUS DEM PLIOZÄN
  • LEHMHALTIGER SKELETTBODEN
  • FLACHER LEHMBODEN AUS DEM PLIOZÄN
  • SANDIGER, SCHLAMMIGER SKELETTBODEN
  • SCHLAMMIGE LEHMBÖDEN MIT SKELETTANTEILEN IN TIEFEREN SCHICHTEN

TEILGEBIETE DES WEINGUTS

1 – BELLARIA ALTA

Höhenlage: 100-133 m ü.d.M.

Böden: gemischte Lehmböden, kalkhaltige Skelettböden in flachen und tiefen Schichten

Reben/Hektar: 5.200 bis 8.700

Rebstöcke: CS, CF, MN, PV, SB, PM

Unterlagen: 101.14, 41B, Fercal, 420A, 110r, 3309c

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Kühles, sehr gut belüftetes Gebiet, späte Reife. Weine von außerordentlicher aromatischer Komplexität und Erlesenheit. Optimales Terroir auch für weiße Reben.

2 – BELLARIA

Höhenlage: 52-103 m ü.d.M.

Böden: Lehmböden mit tiefen oder flachen Anteilen von Skelettboden

Reben/Hektar: 5.200 bis 8.333

Rebstöcke: CS, CF, MN

Unterlagen: 420A, 3309c, 10.14, 41B, 161.49, 140ru, RGM, 110r

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Ähnlich Bellaria lata, späte Reife. Vollmundige Weine von aromatischer Spannung und Komplexität. Die alten Rebstöcke CS, MN und CF aus diesem Gebiet bilden das Kernstück des Sortiments von Ornellaia.

3 – FONTINA

Höhenlage: 93-108 m ü.d.M.

Böden: tiefe, lehmhaltige Mischböden und Kalkböden

Reben/Hektar: 6.250

Rebstöcke: SB, VI

Unterlagen: 101.14, 110r

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Ausrichtung nach Norden, aber mit optimaler Öffnung zur Küste und gut belüftet. Bevorzugtes Gebiet für weiße Reben.

4 – SONDRAIE

Höhenlage: 41-51 m ü.d.M.

Böden: Lehm- und Schlammböden

Reben/Hektar: 8.700

Rebstöcke: CS, MN

Unterlagen: 101.14, 3309c, 44.53

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Schwere Böden, warmes Gebiet mit früherer Reife. Robuste, vollmundige Weine.

5 – BOLGHERESE

Höhenlage: 60-80 m ü.d.M.

Böden: Roter und lehmhaltiger Sand, Kalk- und Skelettböden

Reben/Hektar: 6.410 bis 12.821

Rebstöcke: MN, CF, PV

Unterlagen: 41B, 161.49, 110r, 101.14

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Mittlere Höhenlage, Böden leicht und locker, frühe Reife. Sanfte Weine milder Struktur, bei früher Lese ausgewogen und aromatisch.

6 – ORNELLAIA (FORNACE)

Höhenlage: 80-95 m ü.d.M.

Böden: schlammige Lehmböden, lehmhaltige Skelettböden, roter Sand

Reben/Hektar: 6.700 bis 7.143

Rebstöcke: CS

Unterlagen: 101.14, 110r, Gravesac

Ausrichtung der Reihen: Nord-Süd und Ost-West

Eigenschaften:
Relativ warmes Gebiet, besonders geeignet für Cabernet Sauvignon.

7 – FERRUGGINI

Höhenlage: 25-35 m ü.d.M.

Böden: schlammige Lehmböden mit Skelettanteilen in tieferen Schichten

Reben/Hektar: 6.250

Rebstöcke: CS, CF, MN

Unterlagen: 101.14, 110r, Gravesac

Ausrichtung der Reihen: Ost-West

Eigenschaften:
Wärmeres Gebiet in geringerer Höhenlage, Böden interessant für CS aufgrund des hohen Skelettanteils.