Ornus dell'Ornellaia

TOSCANA IGT BIANCO

Ornus dell’Ornellaia ist eine Spätlese des Petit Manseng. Er wird in streng limitierten Mengen hergestellt und verleiht dem Weingut eine weitere wunderbare Facette. Nur in manchen Jahrgängen sind die Voraussetzungen im winzigen „Palmetta“-Weinberg perfekt für die Produktion dieses exklusiven Dessertweins. Pate für den Namen Ornus dell’Ornellaia stand die lateinische Bezeichnung „Fraxinus Ornus“, die Manna-Esche (auf Italienisch „Orniello“), nach der das Weingut Ornellaia benannt ist. Dieses typische Gewächs der mediterranen Macchia verdankt seinen Namen wiederum seinem süßen Baumsaft (Manna), der seit biblischer Zeit als Süßungsmittel verwendet wird und das perfekte Sinnbild für die Süße des „Ornus dell’Ornellaia“ darstellt.

DIE VEGETATIONPERIODE 2010

100% Petit Manseng

Das Weinjahr 2010 wird aufgrund der im Vergleich zu den letzten Jahren außergewöhnlichen Verspätung in die Geschichte des Gutes eingehen. Bereits ab dem Austrieb zeichnete sich eine Verzögerung des vegetativen Zyklus um circa 10 Tage ab, die sich bis zur Weinlese fortsetzte. Auf den regnerischen Frühling folgte ein warmer und trockener Sommer, der für eine optimale Beerenentwicklung sorgte. Der September wartete mit ein paar Niederschlägen auf, die zu Unterbrechungen bei der Weinlese führten, doch es fehlte nicht an sonnenreichen und trockenen Tagen, die den Trauben eine vollständige Ausreifung ermöglichten. Die Trocknung der Trauben ging langsam und schrittweise vor sich. Der Säuregehalt und die Aromenvielfalt blieben dank des frischen Klimas erhalten. Die Lese erfolgte in vier Durchgängen vom 20. Oktober bis zum Saisonende am 11. November, geerntet wurden nur perfekt getrocknete Trauben.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Aus jedem Erntedurchgang entstand eine Vinifikationseinheit, die wiederum separat gepresst und vinifiziert wurde. Nach einem langsamen, leichten Anpressen und einer natürlichen Klärung während einer Nacht goren die verschiedenen Produktionseinheiten in zu 100% neuen Barriques bei Temperaturen von höchstens 22 °C. Nach Erreichen der gewünschten Balance zwischen Zucker- und Alkoholgehalt wurde die Gärung gestoppt. Es wurde keine malolaktische Gärung durchgeführt. Nach dem Umfüllen reiften die Weine 12 Monate lang, anschließend wurden die verschiedenen Partien zu einer Cuvée vermählt. Auf die Abfüllung folgte eine einjährige Flaschenreife, bevor der Wein schließlich für den Markt freigegeben wurde.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WINZERS

 

„Der Wein Ornus dell’Ornellaia entspringt der Leidenschaft für unser Terroir und dem Wunsch, dessen Potenzial voll zur Geltung zu bringen, um große Dessertweine aus rosinierten Trauben hervorzubringen. Der typische Herbstverlauf in Bolgheri – mild und besonders windig – bietet dazu ideale Bedingungen. Der frische und späte Jahrgang 2010 zeigt deutlich eigenwillige, für den Petit Manseng typische Töne. Die Fruchtkomponente präsentiert sich sehr lebhaft mit Noten von Zitrusfrüchten und Zitronenschale sowie mineralischen Anklängen. Im Mund offenbart er eine schöne Balance zwischen Zucker und lebhafter Säure. Langer, mineralischer Abgang.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Antonio Galloni 92

DIE VEGETATIONPERIODE 2010

100% Petit Manseng

Das Weinjahr 2010 wird aufgrund der im Vergleich zu den letzten Jahren außergewöhnlichen Verspätung in die Geschichte des Gutes eingehen. Bereits ab dem Austrieb zeichnete sich eine Verzögerung des vegetativen Zyklus um circa 10 Tage ab, die sich bis zur Weinlese fortsetzte. Auf den regnerischen Frühling folgte ein warmer und trockener Sommer, der für eine optimale Beerenentwicklung sorgte. Der September wartete mit ein paar Niederschlägen auf, die zu Unterbrechungen bei der Weinlese führten, doch es fehlte nicht an sonnenreichen und trockenen Tagen, die den Trauben eine vollständige Ausreifung ermöglichten. Die Trocknung der Trauben ging langsam und schrittweise vor sich. Der Säuregehalt und die Aromenvielfalt blieben dank des frischen Klimas erhalten. Die Lese erfolgte in vier Durchgängen vom 20. Oktober bis zum Saisonende am 11. November, geerntet wurden nur perfekt getrocknete Trauben.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Aus jedem Erntedurchgang entstand eine Vinifikationseinheit, die wiederum separat gepresst und vinifiziert wurde. Nach einem langsamen, leichten Anpressen und einer natürlichen Klärung während einer Nacht goren die verschiedenen Produktionseinheiten in zu 100% neuen Barriques bei Temperaturen von höchstens 22 °C. Nach Erreichen der gewünschten Balance zwischen Zucker- und Alkoholgehalt wurde die Gärung gestoppt. Es wurde keine malolaktische Gärung durchgeführt. Nach dem Umfüllen reiften die Weine 12 Monate lang, anschließend wurden die verschiedenen Partien zu einer Cuvée vermählt. Auf die Abfüllung folgte eine einjährige Flaschenreife, bevor der Wein schließlich für den Markt freigegeben wurde.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WINZERS

 

„Der Wein Ornus dell’Ornellaia entspringt der Leidenschaft für unser Terroir und dem Wunsch, dessen Potenzial voll zur Geltung zu bringen, um große Dessertweine aus rosinierten Trauben hervorzubringen. Der typische Herbstverlauf in Bolgheri – mild und besonders windig – bietet dazu ideale Bedingungen. Der frische und späte Jahrgang 2010 zeigt deutlich eigenwillige, für den Petit Manseng typische Töne. Die Fruchtkomponente präsentiert sich sehr lebhaft mit Noten von Zitrusfrüchten und Zitronenschale sowie mineralischen Anklängen. Im Mund offenbart er eine schöne Balance zwischen Zucker und lebhafter Säure. Langer, mineralischer Abgang.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Antonio Galloni 92

Wähle deine Sprache