Le Volte dell’Ornellaia

TOSCANA IGT ROSSO

Le Volte dell’Ornellaia vereint den mediterranen Ausdruck von Großzügigkeit mit Struktur und Komplexität, die Ornellaias Philosophie widerspiegeln. Le Volte dell’Ornellaia ist ein feiner Tropfen für spontanen, ungezwungenen Weingenuss.

DIE VEGETATIONSPERIODE 2013

50% Merlot

30% Sangiovese

20% Cabernet Sauvignon

Nach einem trockenen Jahr 2012 zeichnete sich der Winter 2013 durch ein mildes, doch sehr regnerisches Klima aus, weshalb der Austrieb etwa 15 Tage später erfolgte. Die Kälte und der Regen führten auch zu einer unregelmäßigen und sehr langen Blüte. Sie setzte zwei Wochen später als im Durchschnitt ein, was eine geringere Produktion und eine ungleichmäßige Entwicklung der Beeren zur Folge hatte. Glücklicherweise begann der Sommer pünktlich Ende Juni und brachte perfekte Bedingungen: trockenes, sonniges Wetter, jedoch mit einigen Hitzespitzen im Juli und August. Das verzögerte Wachstum hatte somit doch sein Gutes, denn die Reifung setzte erst nach dem Hitzehoch ein. Mit den Unwettern um den 15. August sanken auch die Temperaturen deutlich, besonders nachts, wodurch sich ein schönes Aromen-Potenzial entwickeln konnte, jedoch auch eine spätere Lese notwendig wurde. Sie fand zwischen dem 9. September und 14. Oktober bei vorwiegend sonnigem aber nicht zu heißem Wetter statt.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Die Vinifikation wurde separat in kleinen Stahltanks vollzogen, um dem jeweiligen Charakter der verschiedenen Rebsorten in den Gärungsphasen Rechnung zu tragen. Auf die alkoholische Gärung folgte die malolaktische Gärung, wiederum in Stahltanks. Der 10 Monate lange Ausbau erfolgte zum Teil in Barriques, welche zuvor mit dem Ornellaia belegt waren, und zum Teil in Zementtanks, um ein perfektes Gleichgewicht zwischen Tanninstruktur und Ausdruck der Frucht zu erhalten.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WEINMACHERS

„Le Volte dell’Ornellaia 2013 ist das Ergebnis eines kühlen Jahrganges mit später Reife und zeichnet sich vor allem durch große Intensität und aromatische Komplexität aus. Der Wein präsentiert sich mit intensiver Farbe und fruchtigen und lebhaften Aromen. Im Mund bestechen geschmeidige und seidige Tannine, betont durch eine prickelnde Säure, die sich in einem einladenden und wunderbar angenehmen Geschmackserlebnis vereinen.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Wine Advocate 90

Wine Spectator 90

James Suckling 92

Antonio Galloni 89

DIE VEGETATIONSPERIODE 2013

50% Merlot

30% Sangiovese

20% Cabernet Sauvignon

Nach einem trockenen Jahr 2012 zeichnete sich der Winter 2013 durch ein mildes, doch sehr regnerisches Klima aus, weshalb der Austrieb etwa 15 Tage später erfolgte. Die Kälte und der Regen führten auch zu einer unregelmäßigen und sehr langen Blüte. Sie setzte zwei Wochen später als im Durchschnitt ein, was eine geringere Produktion und eine ungleichmäßige Entwicklung der Beeren zur Folge hatte. Glücklicherweise begann der Sommer pünktlich Ende Juni und brachte perfekte Bedingungen: trockenes, sonniges Wetter, jedoch mit einigen Hitzespitzen im Juli und August. Das verzögerte Wachstum hatte somit doch sein Gutes, denn die Reifung setzte erst nach dem Hitzehoch ein. Mit den Unwettern um den 15. August sanken auch die Temperaturen deutlich, besonders nachts, wodurch sich ein schönes Aromen-Potenzial entwickeln konnte, jedoch auch eine spätere Lese notwendig wurde. Sie fand zwischen dem 9. September und 14. Oktober bei vorwiegend sonnigem aber nicht zu heißem Wetter statt.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Die Vinifikation wurde separat in kleinen Stahltanks vollzogen, um dem jeweiligen Charakter der verschiedenen Rebsorten in den Gärungsphasen Rechnung zu tragen. Auf die alkoholische Gärung folgte die malolaktische Gärung, wiederum in Stahltanks. Der 10 Monate lange Ausbau erfolgte zum Teil in Barriques, welche zuvor mit dem Ornellaia belegt waren, und zum Teil in Zementtanks, um ein perfektes Gleichgewicht zwischen Tanninstruktur und Ausdruck der Frucht zu erhalten.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WEINMACHERS

„Le Volte dell’Ornellaia 2013 ist das Ergebnis eines kühlen Jahrganges mit später Reife und zeichnet sich vor allem durch große Intensität und aromatische Komplexität aus. Der Wein präsentiert sich mit intensiver Farbe und fruchtigen und lebhaften Aromen. Im Mund bestechen geschmeidige und seidige Tannine, betont durch eine prickelnde Säure, die sich in einem einladenden und wunderbar angenehmen Geschmackserlebnis vereinen.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Wine Advocate 90

Wine Spectator 90

James Suckling 92

Antonio Galloni 89

Wähle deine Sprache