Le Volte dell’Ornellaia

TOSCANA IGT ROSSO

Le Volte dell’Ornellaia vereint den mediterranen Ausdruck von Großzügigkeit mit Struktur und Komplexität, die Ornellaias Philosophie widerspiegeln. Le Volte dell’Ornellaia ist ein feiner Wein für spontane Weinliebhaber, die auf Zeremonie verzichten können.

DIE VEGETATIONSPERIODE 2011

50% Merlot

30% Sangiovese

20% Cabernet Sauvignon

Im Gegensatz zu dem sehr späten Jahrgang 2010, war das heiße und trockene Klima 2011 für die außergewöhnlich frühe Weinlese verantwortlich. Nach einem regnerischen Winter wartete der Frühling mit besonders warmen Temperaturen auf, was den Wachstumszyklus der Reben um gut 10 Tage verkürzte. Der Austrieb erfolgte ausgesprochen rasch und gleichmäßig, ein gutes Zeichen für einen großen Jahrgang. Im Juni und Juli wurde das Wachstum dann durch die frischeren Temperaturen abgebremst. Die Regenfälle kamen zur rechten Zeit nach Blühte und Farbwechsel und begünstigten somit eine optimale Entwicklung der Beeren. Eine Hitzewelle Ende August beschleunigte schließlich die Reifung so stark, dass man bereits in der letzten Augustwoche mit der Ernte begann. Das sonnige, trockene Septemberwetter bescherte nahezu ideale Bedingungen für die weitere Ausreifung der Trauben. Sie präsentierten sich konzentriert mit einer perfekten Balance zwischen Tanninreife, frischer Säure und intensiven, reifen Aromen. Die Ernte dauerte bis Ende September.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Die Vinifikation wurde separat in kleinen Stahlbecken vollzogen, um dem jeweiligen Charakter der verschiedenen Rebsorten in den Gärungsphasen Rechnung zu tragen. Auf die alkoholische Gärung folgte die malolaktische Gärung, wiederum in Stahl. Der 10 Monate lange Ausbau erfolgte in 2-4 Jahre alten Barriques in Drittbelegung, welche zuvor mit dem Ornellaia belegt waren. Die in den kleinen Fässern verbrachte Zeit ermöglicht dem Wein, seine Struktur zu verbessern und seine lebhaften Tannine abzurunden.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WEINMACHERS

„Le Volte dell’Ornellaia 2011 spiegelt die typischen Jahrgangseigenschaften wieder. Der Wein präsentiert sich weit und reichhaltig zugleich und doch perfekt ausgewogen. Von intensiver Farbe nimmt die Nase kräftige Aromen von dunklen Beeren, Veilchen und Gewürzen wahr. Am Gaumen offenbart er ein weites, doch feines und glattes Tannin und hinterlässt einen seidigen Eindruck, ohne Kanten. Die fruchtigen und würzigen Noten gehen in ein lebhaftes Finale über, das von einem erfrischenden Säureton getragen wird.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Wine Advocate 90

Wine Spectator 89

James Suckling 90

Antonio Galloni 89

DIE VEGETATIONSPERIODE 2011

50% Merlot

30% Sangiovese

20% Cabernet Sauvignon

Im Gegensatz zu dem sehr späten Jahrgang 2010, war das heiße und trockene Klima 2011 für die außergewöhnlich frühe Weinlese verantwortlich. Nach einem regnerischen Winter wartete der Frühling mit besonders warmen Temperaturen auf, was den Wachstumszyklus der Reben um gut 10 Tage verkürzte. Der Austrieb erfolgte ausgesprochen rasch und gleichmäßig, ein gutes Zeichen für einen großen Jahrgang. Im Juni und Juli wurde das Wachstum dann durch die frischeren Temperaturen abgebremst. Die Regenfälle kamen zur rechten Zeit nach Blühte und Farbwechsel und begünstigten somit eine optimale Entwicklung der Beeren. Eine Hitzewelle Ende August beschleunigte schließlich die Reifung so stark, dass man bereits in der letzten Augustwoche mit der Ernte begann. Das sonnige, trockene Septemberwetter bescherte nahezu ideale Bedingungen für die weitere Ausreifung der Trauben. Sie präsentierten sich konzentriert mit einer perfekten Balance zwischen Tanninreife, frischer Säure und intensiven, reifen Aromen. Die Ernte dauerte bis Ende September.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Die Vinifikation wurde separat in kleinen Stahlbecken vollzogen, um dem jeweiligen Charakter der verschiedenen Rebsorten in den Gärungsphasen Rechnung zu tragen. Auf die alkoholische Gärung folgte die malolaktische Gärung, wiederum in Stahl. Der 10 Monate lange Ausbau erfolgte in 2-4 Jahre alten Barriques in Drittbelegung, welche zuvor mit dem Ornellaia belegt waren. Die in den kleinen Fässern verbrachte Zeit ermöglicht dem Wein, seine Struktur zu verbessern und seine lebhaften Tannine abzurunden.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WEINMACHERS

„Le Volte dell’Ornellaia 2011 spiegelt die typischen Jahrgangseigenschaften wieder. Der Wein präsentiert sich weit und reichhaltig zugleich und doch perfekt ausgewogen. Von intensiver Farbe nimmt die Nase kräftige Aromen von dunklen Beeren, Veilchen und Gewürzen wahr. Am Gaumen offenbart er ein weites, doch feines und glattes Tannin und hinterlässt einen seidigen Eindruck, ohne Kanten. Die fruchtigen und würzigen Noten gehen in ein lebhaftes Finale über, das von einem erfrischenden Säureton getragen wird.“

Axel Heinz

BEWERTUNGEN

Wine Advocate 90

Wine Spectator 89

James Suckling 90

Antonio Galloni 89

Wähle deine Sprache