Le Serre Nuove dell’Ornellaia

BOLGHERI DOC ROSSO

Der mit der gleichen Leidenschaft und Liebe zum Detail wie der Ornellaia erzeugte Le Serre Nuove dell’Ornellaia ist ein würdiger „Zweitwein“. Die Komposition aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc & Petit Verdot vereint Zugänglichkeit und eine beachtliche Geschmackstiefe mit bewährtem Alterungspotential.

DIE VEGETATIONSPERIODE 1999

70% Cabernet Sauvignon

30% Merlot

Der Winter war um einiges kälter als im Vorjahr, was zur Folge hatte, dass der Austrieb eine Woche später vonstatten ging. Im Frühling lagen Niederschlagsmengen und Temperaturen in der Norm. Blüte und vegetatives Wachstum verliefen ähnlich wie im Jahr 1998. Der optimale klimatische Verlauf während der Blütezeit sorgte für einen überdurchschnittlichen Fruchtansatz und eine unerwartet hohe Traubenproduktion. Aufgrund des heißen, trockenen Sommers setzte der Farbwechsel eine Woche früher als üblich ein und verlief bemerkenswert homogen. Im Juli wurden der Merlot um circa 30% und der Cabernet Sauvignon um etwa 10% ausgedünnt. Die Lese des Merlot begann Anfang September in den jüngeren Weinbergen und endete in den älteren Weinbergen gegen Monatsmitte. Geerntet wurden Trauben in einem hervorragenden Zustand, mit ausgesprochen homogener Reifung. Die Trauben wurden von Hand in Kisten zu je 15 kg geerntet. Im Anschluss wurde der Cabernet Sauvignon bis Anfang Oktober gelesen. Seine Trauben reagierten ausgesprochen gut auf das heiße und trockene Klima im Sommer und wiesen einen perfekten Reifezustand auf.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Jede Weinbergsparzelle wurde separat geerntet, vinifiziert und ausgebaut. Auf das Entrappen und leichte Anpressen der Trauben folgte die alkoholische Gärung, die sich teils in halb gefüllten hölzernen Gärbottichen, teils in Edelstahltanks bei einer Temperatur von bis zu 30 °C vollzog. Es folgte eine Maischestandzeit von 20 Tagen. Anschließend wurde der Wein 18 Monate in französischen Barriques ausgebaut (Erstbelegung und Zweitbelegung). Die Freigabe für den Markt erfolgte schließlich nach einer sechsmonatigen Flaschenreife.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WINZERS

Der 99er war ein besonders bemerkenswerter Jahrgang in Bolgheri. Die Cabernet Sauvignon konnten ihr gesamtes Potential zum Ausdruck bringen: Dichte, Struktur und Balance. Le Serre Nuove dell’Ornellaia 1999 ist heute die wunderbare Expression eines Weins voller Kraft und Energie, denn seine Sekundäraromen harmonisieren herrlich mit der Frucht des Cabernet Sauvignon und des Merlot. Seine Frische, seine Balance und seine Textur versprechen noch einige schöne Jahre der Entwicklung.

September 2001

DIE VEGETATIONSPERIODE 1999

70% Cabernet Sauvignon

30% Merlot

Der Winter war um einiges kälter als im Vorjahr, was zur Folge hatte, dass der Austrieb eine Woche später vonstatten ging. Im Frühling lagen Niederschlagsmengen und Temperaturen in der Norm. Blüte und vegetatives Wachstum verliefen ähnlich wie im Jahr 1998. Der optimale klimatische Verlauf während der Blütezeit sorgte für einen überdurchschnittlichen Fruchtansatz und eine unerwartet hohe Traubenproduktion. Aufgrund des heißen, trockenen Sommers setzte der Farbwechsel eine Woche früher als üblich ein und verlief bemerkenswert homogen. Im Juli wurden der Merlot um circa 30% und der Cabernet Sauvignon um etwa 10% ausgedünnt. Die Lese des Merlot begann Anfang September in den jüngeren Weinbergen und endete in den älteren Weinbergen gegen Monatsmitte. Geerntet wurden Trauben in einem hervorragenden Zustand, mit ausgesprochen homogener Reifung. Die Trauben wurden von Hand in Kisten zu je 15 kg geerntet. Im Anschluss wurde der Cabernet Sauvignon bis Anfang Oktober gelesen. Seine Trauben reagierten ausgesprochen gut auf das heiße und trockene Klima im Sommer und wiesen einen perfekten Reifezustand auf.

VINIFIKATION UND AUSBAU

Jede Weinbergsparzelle wurde separat geerntet, vinifiziert und ausgebaut. Auf das Entrappen und leichte Anpressen der Trauben folgte die alkoholische Gärung, die sich teils in halb gefüllten hölzernen Gärbottichen, teils in Edelstahltanks bei einer Temperatur von bis zu 30 °C vollzog. Es folgte eine Maischestandzeit von 20 Tagen. Anschließend wurde der Wein 18 Monate in französischen Barriques ausgebaut (Erstbelegung und Zweitbelegung). Die Freigabe für den Markt erfolgte schließlich nach einer sechsmonatigen Flaschenreife.

VERKOSTUNGSNOTIZEN DES WINZERS

Der 99er war ein besonders bemerkenswerter Jahrgang in Bolgheri. Die Cabernet Sauvignon konnten ihr gesamtes Potential zum Ausdruck bringen: Dichte, Struktur und Balance. Le Serre Nuove dell’Ornellaia 1999 ist heute die wunderbare Expression eines Weins voller Kraft und Energie, denn seine Sekundäraromen harmonisieren herrlich mit der Frucht des Cabernet Sauvignon und des Merlot. Seine Frische, seine Balance und seine Textur versprechen noch einige schöne Jahre der Entwicklung.

September 2001

Wähle deine Sprache