• a
  • a
  • b
  • b
  • c
  • c
  • d
  • d
  • e
  • e
  • f
  • f
  • g
  • g
  • h
  • h
  • i
  • i
  • l
  • l
  • m
  • m
  • n
  • n
  • o
  • o
  • p
  • p
  • q
  • q
  • r
  • r
  • s
  • s
  • t
  • t
  • u
  • u
  • v
  • v
  • z
  • z
  • za
  • za
  • zb
  • zb

Ornellaia 2008 „L’Energia“

Die neue Lese des Ornellaia 2008, Symbol und wichtigster Wein des Gutes, kam im Mai 2011 in den Handel. Jeder Jahrgang schenkt dem Ornellaia einen einzigartigen Charakter. Die Weinlese 2008 brachte einen Wein von großer Intensität hervor. In Bolgheri verstärkt das nur wenige Kilometer von unseren Weinbergen entfernte Meer die Energie der Sonne und verdoppelt ihre Wirksamkeit: Diese Kraft nimmt der Weinstock im Verlauf des gesamten vegetativen Zyklus in sich auf, um sie anschließend auf seine Beeren zu übertragen, welche sie einverleiben und in Aromen, Tannine und Anthocyane verwandeln. Es ist, als ob die Energie der Sonne in der Traube einen Akkumulator findet, der sie anschließend im Laufe der Zeit nach und nach abgibt und den Wein regelrecht vibrieren lässt. Dieses unlösbare Band mit der Sonne drückt der Ornellaia jedes Jahr aus, doch das Weinjahr 2008 hat es im dauerhaften Zeichen der Energie zusätzlich unterstrichen. Das Weinjahr 2008 hat Sonne, Wärme und kühle Winde auf begeisternde Weise in sich vereint.

Der Künstler Rebecca Horn

Die Bildhauerin, Performance-Künstlerin und Regisseurin Rebecca Horn ist eine der Protagonisten der weltweiten Kunstszene. Sie lebt und arbeitet in Deutschland. Die vielseitige und raffinierte Künstlerin wurde bereits Anfang der 1970er Jahre für ihre Performances und Installationen bekannt. Rebecca Horn kreiert außerdem Zeichnungen, Fotografien und Videos und seit einigen Jahren gehören auch literarische Texte und Theaterregie zu ihrem künstlerischen Repertoire. Wiederkehrendes Element in ihren Arbeiten ist die Beziehung zwischen Körper und Raum, zwischen Bewegung und Musik, wobei sie besondere Aufmerksamkeit auf die Interaktion zwischen dem Gegenstand, dem Betrachter und dem Raum verwendet. Die Künstlerlaufbahn von Rebecca Horn wird von einer großen expressiven, poetischen und universalen Kraft gekennzeichnet. Ihre Inspiration findet sie in einem außergewöhnlichen persönlichen Archiv, zu dessen Bestand die Erinnerung, die Wissenschaft, die Musik, die Literatur, die Mythologie, die Magie und die Alchemie gehören und mit dessen Hilfe sie das alte Dilemma der Bedeutung der menschlichen Existenz sowie deren Evolution analysiert. Die weltweit wichtigsten Museen haben ihr Retrospektiven gewidmet und ihre Werke beherbergt.

Das Kunstwerk

Für die Energie („L’Energia“) des Ornellaia 2008 hat Rebecca Horn ein Werk für den Barriquekeller des Ornellaia ersonnen. Bei dem Werk handelt es sich um eine mit Kupfer- und Spiegelelementen realisierte kinetische Skulptur, welche sich am Hergang der Weinherstellung inspiriert. Dabei erschafft sie eine Beziehung zum Raum, in der die Elemente und die Umgebung gemeinsam einen alchimistischen Prozess zwischen Flüssig, Fest und Atmosphärisch kreieren, wo sich die Materie in Energie verwandelt.

Besondere Etiketten

Für die Energie („L’Energia“) des Ornellaia 2008 hat Rebecca Horn die besonderen Etiketten ersonnen, welche die sehr limitierte Anzahl der Großformate der Vendemmia d’Artista Edition des Ornellaia 2008 schmücken. Die Doppelmagnum- Flaschen (3 Liter) werden von einem Exklusivetikett aus Papier geschmückt. Jedes einzelne Etikett wurde von der Hand die Künstlerin durch Pinselstriche zum Unikat gemacht. Die Imperial-Flaschen (6 Liter) zeichnen sich außerdem durch Kupferelemente aus, die von Flasche zu Flasche verschieden sind. Das einzige Exemplar der Salmanazar-Flasche (9 Liter) ist selbst eine einzigartige Skulptur, die das Werk die Künstlerin im Barriquekeller des Gutes Ornellaia in Kupfer-und Spiegelelementen reproduziert. Alle Flaschen sind einzeln nummeriert und von die Künstlerin im Original signiert.

Veranstaltung

Live- und Telefonauktion unter der Leitung von Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christies Deutschland. Den Auktionserlös spendete das Weingut Ornellaia dem Verein der Freunde der Nationalgalerie.

Neue Nationalgalerie,
Berlino
19 Mai 2011

Wähle deine Sprache